Förderprogramme im Saarland

Ein Ordner mit der Aufschrift Förderprogramme Saarland
Quelle: Bildkraftwerk / Laurin Schmid

Wo findet man Förderprogramme für das Saarland? 

Eine erste Anlaufstelle bietet die Förderdatenbank des Bundes. Hier können gezielt Förderprogramme des Bundes, der Bundesländer und der Europäischen Union gesucht werden. Mit Hilfe der Filterfunktion können die Suchergebnisse auf das Gebiet des Saarlandes beschränkt werden.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr (MWAEV) hat sich zum Ziel gesetzt, die Mobilitätswende und damit das Erreichen der Klimaziele durch ein umfangreiches Förderpaket nachhaltig zu unterstützen. Dieses Förderpaket besteht aus Einzelförderrichtlinien, denen eine Förderstrategie für eine nachhaltige Mobilitätswende (NMOB) zugrunde liegt.

Die u. g. Einzelrichtlinien sind gemeinsam mit einer Zusammenstellung von Informationen zu besonders häufig gestellten Fragen sowie weiteren sachdienlichen Informationen, wie beispielsweise Anträgen, unter folgendem Link zu finden:

https://www.saarland.de/mwaev/DE/portale/verkehr/mobilitaetsfoerderung/nmob/nmob_node.html

Andere Förderprogramme im Bereich Städtebauförderung wurden durch das Ministerium für Inneres und Sport des Saarlandes entwickelt. Diese können über folgenden Link herunterladen werden:

https://www.saarland.de/mibs/DE/portale/stadtentwicklungstaedtebaufoerderung/informationen/verteilerseite_staedtebaufoerderung/stbf_node.html

Was kann gefördert werden? 

Im Folgenden werden exemplarisch Fördergegenstände aus den acht Förderschwerpunkten der nachhaltigen Mobilität aufgelistet, für die es derzeit (Stand: November 2021) im Saarland eine Förderung gibt. Es handelt sich dabei nicht um eine vollumfängliche Darstellung.

  • Mobilitätskonzepte
    • Das MWAEV fördert kreative Ideen als Beitrag für eine ökologisch und sozial nachhaltige Mobilitätswende und Verkehrswende in der Zukunft für das Saarland.
       
  • Barrierefreiheit im ÖPNV
    • ​​​​​​​Das Saarland fördert Vorhaben für den barrierefreien Um- bzw. Neubau von Haltestellen im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).
       
  • Vernetze Mobilität
    • ​​​​​​​Durch die Förderung des Neu-, Um- und Ausbaus sowie der Erweiterung von Verknüpfungsanlagen der verschiedenen Verkehrsträger bzw. Mobilitätsstationen wird eine sozialverträgliche, ökologische, ökonomische, intermodale, barrierefreie und attraktive Mobilität im Saarland ermöglicht.
      Um den maßgeblichen Akteuren gleichzeitig Inspirationen und praktische Hinweise für die Umsetzung von Mobilitätstationen an die Hand zu geben, hat das MWAEV gemeinsam mit der Planersocietät eine Broschüre für die Realisierung von möglichst einheitlichen Mobilitätsstationen im Saarland erstellt.
  • Alltagsradverkehr
    • ​​​​​​​Um den Radverkehrsanteil im Saarland zu erhöhen, werden Fahrradabstellanlagen, Fahrradstationen, innovative Projekte, Lastenfahrräder, Konzepte für den Radverkehr u.a. im Rahmen der Richtlinie NMOB Rad gefördert.
      Der Bund stellt außerdem den Ländern Finanzhilfen für Investitionen in den Radverkehr durch das Sonderprogramm „Stadt Land“ zur Verfügung. Dafür haben der Bund und die Länder eine Verwaltungsvereinbarung zum Sonderprogramm (VV- Stadt Land) abgeschlossen. Auf Basis dieser VV wurde die Richtlinie NMOB Stadt Land für die Förderung von Infrastruktur für den Radverkehr ins Leben gerufen.
       
  • Alternative Bedienungsformen
    • ​​​​​​​Für den ländlichen Raum ist die Mobilität auf Abruf eine moderne Ergänzung zum ÖPNV. Das Saarland fördert hierzu sieben Bürgerbus-Projekte.
       
  • Mikromobilität
    • ​​​​​​​Die Verkehrswende erfordert ein nachhaltiges Mobilitätsverhalten der Bevölkerung. Dazu ist es notwendig, den Verkehr auf möglichst umweltfreundliche Verkehrsmittel zu verlagern. Elektrisch betriebene Zweiräder sind dabei von wesentlicher Bedeutung für einen lokalen umweltfreundlichen Verkehr und als Lösung für die letzte Meile.
      Um einen niedrigschwelligen Einstieg in die Elektromobilität zu ermöglichen, werden elektrische Zweiräder (Elektrofahrräder (Pedelecs), eRoller und eScooter) in Sharing-Flotten durch das Saarland gefördert.

 

Wo gibt es Beratung zu Fördermöglichkeiten?

Kontakt im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

Dr. Christian Ramelli
PBefG-Genehmigungsbehörde, ÖPNV-Förderung
Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken
E-Mail:referat.d6@wirtschaft.saarland.de

 

Kontakt im Ministerium für Inneres und Sport (Städtebauförderung)

Dipl.-Ing. Cordula Uhlig
Referat OBB14
Stadtentwicklung, Städtebauförderung, EU-Fonds
Halbergstraße 50
66121 Saarbrücken
E-Mail: 
c.uhlig@innen.saarland.de
 

Die Agentur ländlicher Raum berät Gemeindeverwaltungen zum Thema Fördermöglichkeiten. Zudem kann sie beansprucht werden, um Veranstaltungen zu Themen rund um das Dorf vorzubereiten und zu begleiten, z. B. durch Moderation.

Die Leitstelle Elektromobilität des Saarlandes ist Anlaufstelle zum Thema Elektromobilität im Saarland. Sie berät die saarländische Wirtschaft sowie Kommunen zum Thema Elektromobilität und unterstützt bei einer Beantragung von Fördermitteln.

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, o. A.: Förderdatenbank Bund, Länder und EU. Zugriff: https://www.foerderdatenbank.de [abgerufen am 20.12.2021]
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, o. A.: Richtlinienpaket NMOB. Zugriff: https://www.saarland.de/, Themenportale, Verkehr, Förderung der Mobilität [abgerufen am 20.12.2021].
Ministerium für Inneres, Bauen und Sport, o. A.: Städtebauförderung. Zugriff: https://www.saarland.de/, Themenportale, Stadtentwicklung und Städtebauförderung, Informationen [abgerufen am 20.12.2021].
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, o. A.: Mobilitätsstationen. Zugriff: https://www.saarland.de/, Themenportale, Verkehr, Mobilität der Zukunft [abgerufen am 20.12.2021].
Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, o. A.: Agentur ländlicher Raum. Zugriff: https://www.saarland.de/, Themenportale, Ländliche Entwicklung, Informationen [abgerufen am 20.12.2021].
Institut für ZukunftsEnergie- und Stoffstromsysteme an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW), 2017: Aufgaben & Kontakt. Zugriff: https://www.izes.de/, Leitstelle Elektromobilität [abgerufen am 20.12.2021].