Förderprogramme in Mecklenburg-Vorpommern

Ein Ordner mit der Aufschrift Förderprogramme Mecklenburg-Vorpommern
Quelle: Bildkraftwerk / Laurin Schmid

Wo findet man Förderprogramme für Mecklenburg-Vorpommern? 

Eine erste Anlaufstelle bietet die Förderdatenbank des Bundes. Hier können gezielt Förderprogramme des Bundes, der Bundesländer und der Europäischen Union gesucht werden. Mit Hilfe der Filterfunktion können die Suchergebnisse auf das Gebiet des Landes Mecklenburg-Vorpommern beschränkt werden.

Ergänzend dazu steht auf dem Dienstleistungsportal Mecklenburg-Vorpommern eine Förderfibel zur Verfügung, die einen Überblick über die aktuellen Förderprogramme in Mecklenburg-Vorpommern liefert. 

Auf der Webseite des Landesförderinstituts Mecklenburg-Vorpommern steht ein Förderfinder zur Verfügung. Das Landesförderinstitut M-V ist der zentrale Förderdienstleister des Landes Mecklenburg-Vorpommern zur Förderung von Investitionen und Modernisierungen im Bereich der Wirtschaft und Infrastruktur.

Was kann gefördert werden? 

Exemplarisch sind hier Fördergegenstände aufgelistet, für die es derzeit (Stand: April 2020) in Mecklenburg-Vorpommern eine Förderung gibt. Es handelt sich dabei nicht um eine vollumfängliche Darstellung.

  • Investitionen und Maßnahmen im Zusammenhang mit Vorhaben, die auf die Verbesserung der Wirtschaftlichkeit, der Attraktivität, der Barrierefreiheit, der Klimabilanz oder der Infrastruktur des ÖPNV ausgerichtet sind (aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), z. B.: 
    • Verbesserung der Aufenthaltsqualität und des Sicherheitsempfindens an ÖPNV-Haltepunkten 
    • Herstellung oder Verbesserung der Barrierefreiheit der Infrastruktur 
    • Errichtung von Radstationen 
    • Fahrradanhänger für Linienbusse 
  •  „Alternative Bedienungsformen“ (Anruf-Sammeltaxis, Anrufbusse, Bürgerbusse) (gemäß der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für alternative Bedienungsformen im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Land Mecklenburg-Vorpommern)
  • Grenzüberschreitende Projekte im Bereich Mobilität: Mecklenburg-Vorpommern ist Teil der EU-Kooperationsprogramme „Südliche Ostsee“ und „Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg/Polska“. In diesem Rahmen können Projekte gefördert werden, die die grenzüberschreitende Erreichbarkeit und Mobilität fördern.  
  • Bau von Radwegen in kommunaler Baulast (gemäß der Richtlinie über die Mitfinanzierung der Investitionen in den Bau von Radwegen in kommunaler Baulast)

Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung, 2014: Richtlinie für die Gewährung von Zuwendungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern zur Umsetzung von Klimaschutz-Projekten in nicht wirtschaftlich tätigen Organisationen (Klimaschutzförderrichtlinie Kommunen – KliFöKommRL M-V). Zugriff: https://www.lfi-mv.de [abgerufen am 31.07.2020].
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, o. A.: Förderdatenbank Bund, Länder und EU. Zugriff: https://www.foerderdatenbank.de