Private Ladepunkte für E-Autos

Private Ladepunkte für E-Autos
Quelle: Maskot / Getty Images

Was ist ein privater Ladepunkt für E-Autos?

Unter einem Ladepunkt ist ein elektrischer Anschluss zu verstehen, über den man ein Elektrofahrzeug mit Strom laden kann. Private Ladepunkte sind in der Regel zuhause auf privatem Grund verortet und nicht öffentlich zugänglich. Häufig erfolgt die Installation eines privaten Ladepunktes in Form einer Wandladestation, der sogenannten „Wallbox“. Der private Ladepunkt besteht aus einer Kabelverbindung, mit der der Ladevorgang mit dem Fahrzeug vorgenommen wird. Die Ladestecker können unterschiedlichen Ausführungen entsprechen. In der EU wurde der Typ-2-Stecker als Standardladeverbindung festgeschrieben. Zusätzlich kann die Ladeleistung der Ladepunkte in Normal- (Wechselstrom) und Schnellladepunkte (Gleichstrom) unterschieden werden.

Was sind die Vorteile eines privaten Ladepunkts?

Der Aufbau bzw. die Installation eines privaten Ladepunkts ermöglichen das unkomplizierte Aufladen am Wohnort zu beliebigen Zeiten, beispielsweise während der Nacht. Ein Elektroauto kann dadurch jederzeit, dem persönlichen Bedarf entsprechend, aufgeladen werden. Die Installation ist gegenüber öffentlichen Ladepunkten deutlich einfacher.

Was ist für eine erfolgreiche Umsetzung zu beachten?

Der private Ladepunkt muss technisch sicher durch einen Fachbetrieb installiert werden. Des Weiteren gibt es einen Anforderungskatalog, den es bei der Installation einer Wallbox zu beachten gilt.

Einige Bundesländer bieten Fördermittel zur Errichtung bzw. zum Kauf von fest mit dem Stromnetz verbundenen Ladestationen an. Die Förderhöhe und -richtlinien unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland.

Zusätzlich sollte der aktuelle Stromtarif überprüft werden, um die Betriebskosten des E-Autos möglichst niedrig zu halten. Allerdings sind auch bereits häufig mit dem Standardtarif die Betriebskosten eines Elektroautos niedriger als die Betriebskosten eines Fahrzeuges mit Verbrennungsmotor.

Die Einrichtung privater Ladepunkte für E-Autos lässt sich nicht unmittelbar durch die Kommune steuern.Diese kann jedoch beispielsweise durch Beratung unterstützen. Die Installation einer Wallbox kann in Mehrfamilienhäusern, unabhängig ob in Mieter- oder Eigentümergemeinschaften, nicht ohne Rücksprache erfolgen. Alle beteiligten Gruppen müssen der Installation einer Wallbox zustimmen. Zudem muss vor Ort eine ausreichende elektrische Anschlussleistung verfügbar sein. Die technischen Rahmenbedingungen sollten daher vorab überprüft werden.  

Energielösung GmbH, 29.11.2019: Installation einer Wallbox - darauf müssen Sie achten, Zugriff: https://www.energieloesung.de/magazin/wallbox-installation-zuhause- [abgerufen am 16.07.2020].
Nationale Plattform Elektromobilität, o. A.: Elektromobilität: - So funktioniert´s, Zugriff: http://nationale-plattform-elektromobilitaet.de/, Anwendung, Privat laden [abgerufen am 16.07.2020].