Fahrradparkhaus in Rosenheim

Was ist das Fahrradparkhaus in Rosenheim?

Das Fahrradparkhaus wurde in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Rosenheim errichtet und bietet auf fünf Ebenen Platz für 884 Fahrräder. Neben den herkömmlichen Abstellplätzen mit Doppelstock-Parksystem gibt es im Untergeschoss zusätzliche, größere Parkflächen für Fahrräder mit Anhänger. Darüber hinaus sind 30 Ladeschließfächer für Fahrrad-Akkus vorhanden. Die Nutzung des Fahrradparkhauses ist dauerhaft kostenlos.

Das Fahrradparkhaus bietet witterungsgeschützte Abstellmöglichkeiten und für ein hohes Sicherheitsgefühl der Benutzenden wird die ganze Nacht beleuchtet. Zudem wird das Fahrradparkhaus videoüberwacht und es sind Notrufsprechstellen vorhanden, die direkt mit der Polizei verbunden sind. Im Erdgeschoss wurden Frauenparkplätze eingerichtet, um insbesondere abends und nachts ein höheres Sicherheitsgefühl zu ermöglichen. Die durchlöcherte Fassade bietet zudem tagsüber und nachts eine hohe Einsehbarkeit. Im November 2020 erfolgte eine extensive Dachbegrünung des Fahrradparkhauses.

Durch das Fahrradparkhaus konnte die Abstellmöglichkeit für Fahrräder am Bahnhof Rosenheim deutlich attraktiver gestaltet werden.

Welche Ziele werden mit dem Fahrradparkhaus in Rosenheim verfolgt?

Der Bau des Fahrradparkhauses reiht sich ein in eine Vielzahl an Maßnahmen zur Neugestaltung des Rosenheimer Bahnhofareals, die zu einer qualitativen Verbesserung der Verkehrsfunktionen sowie der Bewegungs- und Begegnungsräume am Bahnhofsvorplatz beitragen sollen. Die Nachfrage nach Abstellmöglichkeiten für Fahrräder am Rosenheimer Bahnhof ist sehr hoch. Durch das Fahrradparkhaus soll insbesondere das wahllose Abstellen von Fahrrädern vor Ort verhindert werden. Damit einhergehend ist die Attraktivitätssteigerung des Bahnhofs selbst ein relevanter Faktor. Insbesondere für Pendelnde ist das kostenlose Angebot sinnvoll – multimodales Verkehrsverhalten wird durch die enge Verknüpfung zwischen Radverkehr und ÖPNV unterstützt. Der Verkehr auf den Straßen kann somit entlastet werden. Die direkte Nähe des Fahrradparkhauses zum Bahnhofseingang war bei der Standortentscheidung ausschlaggebend.

Wie erfolgte die konkrete Umsetzung?

Das Fahrradparkhaus wurde im Rahmen der Neugestaltung des Bahngeländes Nord im östlichen Bereich des Südtiroler Platzes gebaut. Die Planungen begannen im Jahr 2016, der Baubeginn erfolgte im Juni 2019 und im Spätsommer 2020 wurde das Fahrradparkhaus fertiggestellt.

Die Projektkosten beliefen sich auf ca. 3,1 Mio. Euro. Der Freistaat Bayern hat das Projekt mit einem Betrag in Höhe von 1,8 Mio. Euro mit Mitteln aus dem Städtebauförderungsprogramm „Stadtumbau West“ sowie einer Zuwendung nach dem Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz gefördert.

Aufgrund der geringen Flächenverfügbarkeit am Bahnhofsvorplatz musste für die Realisierung der erforderlichen Fahrradstellplätze ausschließlich der Weg in die Gebäudehöhe gewählt werden. Aus diesem Grund gibt es die fünf Parkebenen.

10.04.2018:

Baugenehmigung

04.06.2019:

Spatenstich

21.09.2020:

Eröffnung

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, 2020: 884 Fahrradstellplätze für 3,2 Millionen Euro. Fahrradparkhaus in Rosenheim in Betrieb genommen. Berlin. Zugriff: https://nationaler-radverkehrsplan.de/de/aktuell/nachrichten/fahrradpar… [abgerufen am 10.05.2022].
Regional Fernsehen Oberbayern GmbH, 2020: Neues Fahrradparkhaus in Rosenheim eröffnet. Video. Rosenheim. Zugriff: ww.rfo.de, Mediathek [abgerufen am 10.05.2022].
Stadt Rosenheim, 2019: Stadtumbau Bahnhofsareal. Zugriff: www.rosenheim.de, Stadt & Bürger, Planen und Bauen, Stadtumbau Bahnhofsareal [abgerufen am 10.05.2022].
Stadt Rosenheim, 2021: Fahrradparkhaus am Bahnhof - Neubau. Zugriff: www.rosenheim.de, Stadt & Bürger, Planen und Bauen, Baumaßnahmen, Hochbaumaßnahmen, Abgeschlossen, Fahrradparkhaus am Bahnhof - Neubau [abgerufen am 10.05.2022].
Stadt Rosenheim, 2021: Freistaat fördert Fahrrad-Parkhaus in Rosenheim. Rosenheim. Zugriff: https://www.rosenheim.de/aktuelles/freistaat-foerdert-fahrrad-parkhaus-… [abgerufen am 10.05.2022].

Dieses Video ist über den YouTube-Kanal von Mobilikon eingebunden. Wenn Sie dieses Video hier abspielen, erfolgt eine Datenübertragung an YouTube bzw. Google. Weitere Hinweise hierzu entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.