Pendlerportal Zukunftscampus Jülich

Was ist das Pendlerportal Zukunftscampus Jülich?

Das Forschungszentrum Jülich liegt im Städtedreieck Köln, Düsseldorf und Aachen. Da in der Region ein engmaschiges Nahverkehrsnetz fehlt, reisen knapp 60 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Auto an. Als Reaktion wurde 2015 das Pendlerportal für das Forschungszentrum Jülich eingerichtet.

Welche Ziele werden mit dem Pendlerportal Zukunftscampus Jülich verfolgt?

Mit dem Pendlerportal sollen Wege eingespart werden, um so die CO2 Belastung zu reduzieren. Mit dem Angebot können insgesamt bis zu 260 Tonnen CO2 bei gemeinsamen Arbeitswegen eingespart werden. Des Weiteren werden Stellplätze frei, was die Parkplatzsuche vereinfacht. Mit dem Projekt soll auch der gemeinsame Arbeitsweg die Vernetzung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördern, was ein wichtiger Aspekt für den Arbeitserfolg ist.

Wie erfolgte die konkrete Umsetzung?

Zusammen mit weiteren Betrieben des Kreises Düren und der RWTH Aachen wurde das Pendlerportal im Internet, auf Social-Media-Kanälen, in Printmedien und in der Presse beworben. Damit das Portal auch genutzt wird, ist eine einfache Online-Registrierung und eine flexible Anwendung des Systems Voraussetzung. Zudem sollte regelmäßig darüber informiert werden, dass es sich lohnt, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, um so die Leute zur Nutzung des Pendlerportals zu animieren. Neben der Webanwendung kann das Pendlerportal auch als App genutzt werden.  

Über das Angebot sollte, wie zu allen Mobilitätsmaßnahmen, regelmäßig informiert werden, z. B. auch bei Informationen beim Onboarding neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Eine Kommunikationsstrategie ist dazu wichtig, um Angebot und Nachfrage attraktiv zu gestalten.

2015:

Einrichtung des Pendlerportals

2017:

Mobilitätsbefragung: 8 Prozent der Befragten nutzen das Angebot

2017:

Werbekampagne mit Kreis Düren

2021:

Aktualisierungen der App

mobil gewinnt, o. J.: Mobil Gewinnt – Nachhaltige Mobilität kennt nur Gewinner. Zugriff: https://mobil-gewinnt.de/data/dokumente/mobil_gewinnt_best_practice_final.pdf [abgerufen am 09.08.2022].