Viega Mitarbeitershuttle

Ein Mann, der aus dem Mitarbeitershuttle aussteigt.
Quelle: Viega

Was ist der Viega Mitarbeitershuttle?

Beim Viega Mitarbeitershuttle handelt es sich um ein Shuttleservice der Unternehmensgruppe Viega. Der Spezialist für Sanitär- und Heizungstechnik mit über 4700 Mitarbeitende weltweit hat seinen Stammsitz in Attendorn/Westfalen. Der firmeneigene Mitarbeiterbus verkehrt zwischen Köln und der Firmenzentrale in Attendorn. So können Mitarbeitende des Unternehmens, die in Köln wohnen, bequem und ohne eigenes Fahrzeug die ca. 90 Kilometer lange Strecke zu ihrem Arbeitsplatz zurücklegen.
Der Bus bietet Platz für 20 Personen und verkehrt täglich von Montag bis Donnerstag nach einem festen Fahrplan. Die Angestellten des Unternehmens werden morgens um 06:30 Uhr an drei Haltestellen in Köln abgeholt. Um 08:00 Uhr erreicht der Mitarbeiterbus die Firmenzentrale in Attendorn. Die Rückfahrt nach Köln findet um 16:30 Uhr statt. Die Fahrt ist für die Mitarbeitenden kostenlos und kann nach Abstimmung mit der jeweiligen Führungskraft als Arbeitszeit genutzt werden, da der Shuttlebus mit WLAN ausgestattet ist.
Ungefähr 30 Mitarbeitende nutzen regelmäßig den Shuttleservice zwischen Köln und Attendorn. Da der Bus nicht für alle Personen Platz bietet, dient ein Software-gestützter Buskalender zur Abstimmung, wer an welchem Tag den Bus nutzen will. In der Regel gibt es keine Engpässe, da aufgrund von Urlaubstagen, Dienstreisen etc. der Bus selten voll besetzt ist. 

Welche Ziele werden mit dem Viega Mitarbeitershuttle verfolgt?

Das primäre Ziel des Mitarbeitershuttles ist es, Fachkräfte mit dem kostenlosen Angebot für das Unternehmen zu gewinnen. Insbesondere im IT-Bereich fehlten der Viega Holding GmbH & Co. KG Fachkräfte. Attendorn befindet sich in einer ländlichen Region und hat ca. 25.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Aufgrund dieses Standortes war es für das Unternehmen eine Herausforderung, die ausgeschriebenen Stellen zu besetzen. Der Mitarbeitershuttle sollte somit hauptsächlich für IT-Fachkräfte aus Köln einen Anreiz schaffen, um im Sauerland ein Jobangebot anzunehmen.
Das erhoffte Ziel des Angebotes wurde erreicht. Der kostenlose Service, der für die potenziellen Mitarbeitenden keinen Umzug oder individuelle Pendelverkehre erforderte, glich für viele den Standortnachteil aus. Mittlerweile nutzen Mitarbeitende aus allen Bereichen des Unternehmens die Möglichkeit dieser bequemen Transportmöglichkeit. Ein weiterer Vorteil des Mitarbeitershuttle ist die Bündelung der Angestellten zu einer Fahrgemeinschaft. Die individuelle Nutzung von Kraftfahrzeugen der einzelnen Mitarbeitenden für das Zurücklegen des Arbeitsweges verursacht einen hohen Schadstoff-Ausstoß. Mit der Bündelung dieser Personen in einem Fahrzeug werden die Emission reduziert und zudem ein Beitrag zur Vermeidung von Staus geleistet.

Wie erfolgte die konkrete Umsetzung?

Der eingesetzte Bus wurde vom Unternehmen gemietet. Die Kosten für den Shuttleservice, inklusive der Personalkosten für die Busführung, belaufen sich jährlich auf ungefähr 80.000 Euro. Diese werden von der Viega Holding GmbH & Co. KG bereitgestellt. Finanzielle Unterstützung durch Sponsoren oder Fördermittel für den Betrieb des Shuttles erhält das Unternehmen nicht.

2016:

Planungsbeginn

2017:

Start des Projekts

2018:

Dauerhafter Betrieb

Viega Deutschland, o. J.: Mitarbeiterbus. Zugriff: https://www.viega.de/, Unternehmen, Karriere, Viega als Arbeitgeber, [abgerufen am 26.10.2021].
Scheppe, Michael, 08.07.2019: Auf den Bus gekommen: Wie ein Mittelständler aus dem Sauerland Google nacheifert. Zugriff: https://www.karriere.de/meine-inspiration/gegen-den-fachkraeftemangel-auf-den-bus-gekommen-wie-ein-mittelstaendler-aus-dem-sauerland-google-nacheifert/24535786.html [abgerufen am 25.05.2020].
Scheppe, Michael, 29.06.2019: Warum ein Firmenumzug nicht allein mit Kartonpacken getan ist. Zugriff: https://www.handelsblatt.com/karriere/standortwechsel-warum-ein-firmenumzug-nicht-allein-mit-kartonpacken-getan-ist/24492936.html [abgerufen am 25.05.2020].
Kiehl, Annette, 29.03.2019: Unterwegs zwischen Köln und Attendorn. Zugriff: https://www.westfalenspiegel.de/unterwegs-zwischen-koeln-und-attendorn/ [abgerufen am 25.05.2020].